Termine

MO
DI
MI
DO
FR
SA
SO
30
31
01
02
03
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
01
02
03
23.09.2021 - 20:00 bis 22:00 Uhr | Weiterer Termin | Gröbenzell
Verteidiger des Glaubens. Ende eines Kirchenmodells? (Film mit anschließendem Filmgespräch)

Der 90-minütige Film zeichnet den Lebensweg Joseph Ratzingers nach - bis hin zum überraschenden Rücktritt vom Papstamt im Jahr 2013. Er dokumentiert, wie Ratzinger einerseits am Aufbruch des Zweiten Vatikanischen Konzils mitwirkte, später aber an der Stagnation der Kath. Kirche wesentlichen Anteil hatte. Ist mit der Missbrauchskrise das konservative Kirchenmodell endgültig gescheitert?

Im Anschluss an den Film laden wir zu einem Gespräch im Kinosaal ein.

GESPRÄCHSLEITUNG:
Dr. Helmut Schnieringer
Pastoralreferent

Ort:
Kino Gröbenlichtspiele
Puchheimer Str. 2
82194 Gröbenzell
(Erz)Bistum: München und Freising
24. - 25.09.2021 - 14:30 bis 12:30 Uhr | Weiterer Termin | Würzburg
Synodalität geht!? Schon längst außerhalb der Kirche ...

Papst Franziskus setzt auf „Synoden“. Er rief die „Synode für Amazonien“ ins Leben, begleitet kritisch den Synodalen Weg in Deutschland, ermutigt zu einer Synode der Diözese von Rom und plant die Bischofssynode zum Thema „Synodalität“. Damit weckt er viele Hoffnungen!

„Synodalität“ ist deshalb aktuell eines der Schlagworte in der katholischen Kirche.

Doch was ist eigentlich genau damit gemeint?

Welche Aspekte gehören dazu?

Gibt es so etwas wie „synodale Haltungen“?

Und gibt es synodale Formen vielleicht nicht schon längst auch außerhalb der Kirche?

In immer mehr Firmen zieht nach dem „Teamwork“ „New Work“ ein. Es verspricht Partizipation, flache Hierarchien sowie Vertrauen und Beziehung als Grundlage für selbstverantwortetes und sinnstiftendes Arbeiten. Ist „New Work“ in Firmen und Behörden eine Form der Synodalität, die wir in der Kirche suchen?

Die Tagung versucht Arbeitsweisen und Haltungen aus „New Work“ aufzuzeigen und durch die Verknüpfung mit dem kirchlichen Denken und Handeln Antworten zu geben. Damit will sie einen Prozess der Auseinandersetzung mit der Thematik anstoßen.

Inhalte sind:

  • Einführung und Auseinandersetzung mit dem Thema Synodalität
  • Good-Practice "Formen der Zusammenarbeit" – Lernen aus New Work
  • Evolutionäre Kirche: Praxisbeispiele sinnstiftender Zusammenarbeit im kirchlichen Kontext
  • Verknüpfung in „Würzburger Kontexte“ durch Resonanzgruppen, Onlineaustausch und
  • Podiumsgespräche

ReferentInnen zur Synodalität:

  • Dr. Hildegard Scherer, Professorin an der Theologische Hochschule Chur für Neutestamtliche-Wissenschaften
  • Dr. Stefan Silber, Professor an der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen für Didaktik der Theologie im Fernstudium mit Schwerpunkt Systematische Theologie
  • Marcus Schuck, Pastoralreferent, Mitglied der Synodalversammlung und des Forums „Leben in gelingenden Beziehungen - Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“ des Synodalen Wegs

Referenten aus dem „New Work“:

  • Achim von Wietersheim

Als Psychologe ist er in der Organisationsberatung TheDive für den internen Bereich „People“ zuständig und beschäftigt sich mit der Frage, wie Menschen sich in Unternehmen auf Augenhöhe begegnen können und welche Strukturen dafür nötig sind. Mit seinem Kreis arbeitet er unter anderem an einem transparenten, selbstbestimmten Gehaltssystem. TheDive ist selbstorganisiert und begleitet Unternehmen dabei, sich von klassischen Strukturen zu lösen und einen Schritt ins Neue zu wagen.

  • Philipp Nussbaumer

Seit seiner Ausbildung zum Diakon am Theologisch-Diakonischen Seminar Aarau prägt er die Streetchurch der Reformierten Kirche Zürich. Seit 2013 ist er in der Rolle des operativen Geschäftsleiters gemeinsam mit Pfr. Markus Giger Co-Leiter der Gemeinde. Für seine Tätigkeit hat er sich in den letzten Jahren mit einem Master in „Leadership und Changemanagement“ weitergebildet und dabei den Schwerpunkt auf agile Führung und Leitung von kirchlichen oder kirchennahen Institutionen gelegt. Er engagiert sich in der Kirchenpolitik für die Weiterentwicklung und Erneuerung der Reformierten Kirche Zürich.

Die Tagung findet im hybriden Format statt. Nur eine begrenzte TN-Zahl von ca. 40 Personen kann im Burkardushaus dabei sein. Es besteht die Möglichkeit sich online zuzuschalten und zu beteiligen. Der Link wird wenige Tage vorher über das Anmeldesystem verschickt.

Anmeldung unter: https://t1p.de/SynodalitaetGeht

Bitte im Namensfeld eintragen: Nachname, Vorname und ob Sie im Burkardushaus oder online teilnehmen wollen.

Ort:
Burkardushaus
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg
(Erz)Bistum: Würzburg
24. - 25.09.2021 - 14.30 bis 12.30 Uhr | Weiterer Termin | Würzburg
Hybrid-Veranstaltung „Synodalität geht?! Schon längst außerhalb der Kirche“

Papst Franziskus setzt auf „Synoden“. Er rief die „Synode für die Amazonia“ ins Leben, begleitet kritisch den Synodalen Weg in Deutschland, ermutigt zu einer Synode der Diözese von Rom und plant die Bischofssynode zum Thema „Synodalität“. Damit weckt er viele Hoffnungen! „Synodalität“ ist deshalb aktuell eines der Schlagworte in der katholischen Kirche. Doch was ist eigentlich genau damit gemeint? Welche Aspekte gehören dazu? Gibt es so etwas wie „synodale Haltungen“? Und gibt es synodale Formen vielleicht nicht schon längst auch außerhalb der Kirche? In immer mehr Firmen zieht nach dem „Teamwork“ „New Work“ ein. Es verspricht Partizipation, flache Hierarchien sowie Vertrauen und Beziehung als Grundlage für selbstverantwortetes und sinnstiftendes Arbeiten. Ist „New Work“ in Firmen und Behörden eine Form der Synodalität, die wir in der Kirche suchen? Die Tagung versucht Arbeitsweisen und Haltungen aus „New Work“ aufzuzeigen und durch die Verknüpfung mit dem kirchlichen Denken und Handeln Antworten zu geben. Damit will sie einen Prozess der Auseinandersetzung mit der Thematik anstoßen.

Weitere Informationen: Programmflyer herunterladen

Ort:
Burkardushaus der Diözese Würzburg oder online
Am Bruderhof 1
97070 Würzburg
(Erz)Bistum: Würzburg
27.09.2021 - 19:00 bis 21:00 Uhr | Weiterer Termin | Mainz
"Weil Gott es so will" - Frauen erzählen von ihrer Berufung zur Diakonin und Priesterin

Aktuelle Buchvorstellung

mit u. a. Sr. Philippa Rath OSB

Ort:
Mainz, Haus am Dom
Liebfrauenplatz 10
55116 Mainz
30.09.2021 - 02.10.2021 | Termin des Synodalen Weges | Frankfurt (Main)
Zweite Synodalversammlung des Synodalen Weges

Hinweis: Coronabedingt wurde die zweite Synodalversammlung vom Februar 2020 auf diesen neuen Termin verschoben.

Das Programm, die Tagesordnung und alle Texte sind unter Dokumente, Reden und Beiträge verfügbar.

Ort:
Messe Frankfurt
Frankfurt (Main)
(Erz)Bistum: Alle

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Deutsche Bischofskonferenz

Datenschutz