| Pressemeldung Der Synodale Weg | Nr. 017

Vorsitzende des Synodalforums „Leben in gelingenden Beziehungen“ trauern um Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff

Die Vorsitzenden des Synodalforums „Leben in gelingenden Beziehungen — Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft“, Birgit Mock und Bischof Helmut Dieser, bekunden anlässlich des Todes von Prof. Dr. Eberhard Schockenhoff ihre Dankbarkeit:

„Professor Schockenhoff war seit 2020 Mitglied im Synodalforum ‚Leben in gelingenden Beziehungen — Liebe leben in Sexualität und Partnerschaft‘ und wirkte bereits vor dem Start des Synodalen Weges im gleichnamigen vorbereitenden Forum mit. Als Moraltheologe setzte er sich für eine Weiterentwicklung der katholischen Sexualmoral ein. Sein Vortrag bei der Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Lingen im Jahr 2019 zur Frage nach der Zäsur wurde zur Grundlage für die Arbeit des vorbereitenden Forums zum Synodalen Weg. Im Synodalforum „Leben in gelingenden Beziehungen“ des Synodalen Weges war Schockenhoff ein hochengagierter und hochkompetenter Experte und ein sehr geschätzter Gesprächspartner. Die Arbeit im Forum profitierte sehr von seinem umfangreichen Wissen über die Geschichte der katholischen Lehrentwicklung sowie von seinen Visionen einer zeit- und menschengerechten Sexualmoral.

Wir trauern um einen integren Menschen, begabten Wissenschaftler und glaubwürdigen Priester, dessen Wirken für das Synodalforum und den Synodalen Weg von großer Bedeutung ist und weiterhin sein wird. Wir werden Professor Eberhard Schockenhoff nicht vergessen und gedenken seiner im Gebet. Möge er in seinem Tod dem auferstandenen Herrn begegnen, in dessen Licht das Leben des Menschen seine Vollendung findet.“