Gebetsimpulse Synodaler Weg

In den ersten Wochen nach dem Start des Synodalen Weges prägten Auszüge aus dem Brief von Papst Franziskus an das pilgernde Volk Gottes in Deutschland sowie aus dem Gebet des Synodalen Weges die Gebetsimpulse. Nun finden Sie jede Woche auf der Startseite von synodalerweg.de einen geistlichen Impuls, den einer der Mitwirkenden der Synodalversammlung ausgewählt hat. Das kann beispielsweise ein Bibelzitat sein, Worte einer Heiligen oder eines Heiligen oder auch ein selbst geschriebener Gedanke. Hier können Sie die bisher veröffentlichten Impulse auch nachträglich lesen.

„Ich wandte mich um und sah an alle, die Unrecht leiden unter der Sonnen, und siehe, da waren Tränen derer, so Unrecht litten und hatten keinen Tröster. Und die ihnen Unrecht taten, waren zu mächtig, dass sie keinen Tröster haben konnten.“
Prediger Salomo
Ausgewählt von Daniel Noa
„Die Tugend des Alltags ist die Hoffnung, in der man das Mögliche tut und das Unmögliche Gott zutraut.“
Karl Rahner SJ
Ausgewählt von Diakon Thomas Nixdorf
„Der Glaube zeigt sich darin, wie wir uns der Welt gegenüber, anderen und uns selbst verhalten. Gott will nicht richten, sondern aufrichten.“
Ausgewählt von Prälat Dr. Peter Neher
„Viel dringender als (männlichen) Priesternachwuchs oder Frauen im Priesteramt brauchen wir priesterliche Menschen.“
Dr. Daniela Bethge
Ausgewählt von Regina Nagel
„Dass aber alle zur Beratung zu rufen seien, haben wir deshalb gesagt, weil der Herr oft einem Jüngeren offenbart, was das Bessere ist.“
Benediktsregel, Kap. 3,3
Ausgewählt von Johanna Müller
„Man kann heute nicht mehr beten wie ‚früher‘, … Doch folgt daraus keinesfalls, dass man nicht mehr beten soll, man wird nur anders beten müssen und dieses ‚anders‘ gilt es zu entdecken.“
Madeleine Delbrêl
Ausgewählt von Nadine Mersch
„Wir sind zu jedem Aufbruch bereit, weil unsere Zeit uns so geformt hat und weil Christus im heutigen Tempo mitgehen muss, um mitten unter den Menschen zu bleiben.“ (Madeleine Delbrêl) Sie sah im Stillstand die größte Bedrohung unseres Glaubens.
Ausgewählt von Birgit Mock
„Die Kirche ist nur Kirche, wenn sie für andere da ist. …, nicht herrschend, sondern helfend und dienend.“
Dietrich Bonhoeffer
Ausgewählt von Pfarrer Michael Müller

Cookie Einstellungen

Wir verwenden Statistik Cookies um zu verstehen, wie Sie mit unserer Webseite interagieren.

Anbieter:

Google

Datenschutz

Matomo

Datenschutz

Diese Cookies sind für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich. Hier werden bspw. Ihre Cookie Einstellungen gespeichert.

Anbieter:

Deutsche Bischofskonferenz

Datenschutz